Unter einem Stein

Unter einem Stein, findest du einen Brief. Er ist nicht lang, aber es sind seine Worte, die sich in deinem Kopf einnisten und dich fortan begleiten.

Du warst nie gezwungen, daran zu denken, weil es dich nicht betraf. Du bist stolz, auf das was du erreicht hast. Warum es nie schwer war?

 

 

Du weißt nicht, wer ihn schrieb, diesen Brief den du nun in dir trägst. Du weißt nur, dass du ihn brauchtest, um zu erkennen. Du glaubst nun, erkannt zu haben, doch hat man das je?

 

Ein Brief erzählt, aus der Feder eines Menschen. Die schreibende Hand kann sehr ehrlich sein und was dem Mund bleibt verschlossen, fließt manchmal in sie ein. Die schreibende Hand kann lügen, glaubst du ihr? Hinterfrage, aber glaube mir, dieser Brief spricht ehrliche Worte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0